Hinweise für Autor:innen

Unsere Fachzeitschrift setzt sich im Hauptteil unter einem Schwerpunktthema mit Fragen des präventiven Kinder- und Jugendschutzes auseinander. Sie erscheint dreimal im Jahr in Bayern. Die Fachzeitschrift richtet sich an Multiplikator:innen in Schule, Kinder- und Jugendhilfe und Gesundheitsförderung. Sie vermittelt Fachwissen und Informationen und gibt Anregungen für die praktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

In einem Grundlagenbeitrag sollen gesellschaftliche Problemlagen aus Sicht des präventiven Kinder- und Jugendschutzes und/oder wissenschaftliche Erkenntnisse praxisgerecht aufbereitet und allgemein verständlich vermittelt werden. Daneben werden wichtige Einzelaspekte, Erfahrungen, Modelle und Ansätze für die Praxis in Einzelbeiträgen so aufbereitet, dass sie Impulse für den präventiven Kinder- und Jugendschutz geben. In verschiedenen Foren und Rubriken werden Projekte, Materialien und Aktuelles aus dem Jugendschutzbereich vorgestellt.

Zur Aufmachung: Sprache, Gliederung, z. B. durch kurze Zwischenüberschriften, (vereinbar­te) Gesamtlänge und Aufmachung der Artikel sollen die Lust am Lesen fördern und die Verständlichkeit auch für Nichtfachleute erleichtern.
Illust­rationen und Fotos sind willkommen.

Absprachen über die Inhalte der Artikel trifft der:die jeweils benannte Redakteur:in. Inhaltliche Änderungen in Rücksprache mit den Autor:innen sowie redaktionelle Bearbeitungen führt der:die jeweilige verantwortliche Redakteur:in durch. Die Letztverantwortung bleibt dem herausgebenden Vorstand der Aktion Jugendschutz vorbehalten. Der verabredete Umfang des Beitrages muss eingehalten werden.